Giesecke & Stubenmadl
Giesecke & Stubenmadl

Foto: L. Colombi

press to zoom
Als der Herrgott Mai gemacht
Als der Herrgott Mai gemacht

Foto: L. Colombi

press to zoom
Giesecke & Josepha Voglhuber
Giesecke & Josepha Voglhuber

Foto: L. Colombi

press to zoom
Ottilie, Stubenmadl & Leopold
Ottilie, Stubenmadl & Leopold

Foto: L. Colombi

press to zoom
Giesecke, Sigismund & Siedler
Giesecke, Sigismund & Siedler

Foto: L. Colombi

press to zoom
Klärchen & Sigismund
Klärchen & Sigismund

Foto: L. Colombi

press to zoom

Im Weißen Rössl

Singspiel von Ralph Benatzky

Inszenierung und Fassung Joachim Goller

Ausstattung Mirjam Falkensteiner


mit Maximilian Gruber-Fischnaller, Fabian Hagen, Josefine Obermarzoner, Kathrin Ploner, Andrea Rabensteiner, Anton Rainer, Theresa Velicogna, Thomas Wachtler

 

 

Kapuzinerkeller Klausen

Rotierendes Theater | 2016

Pressestimmen:

"Provokation und Spaß pur!"

(Der Brixner, Oktober 2016)

"Im Kapuzinerkeller Klausen entwickelt sich das Singspiel von Ralph Benatzky zu einem Abgesang auf die  Geschlecht-erverhältnisse- Liebe ist Macht und sonst nichts. (...) Das Ensemble des Rotierenden Theaters beginnt harmlos komisch, der Regisseur stellt die Figuren aus, wo musikalisches Können fehlt, wird Dilettantismus betont. Meistens ist, was die Darsteller zeigen, jedoch stimmig wie das Regie-Konzept. Goller lässt die Komödie in Gewalt kippen- am Ende tanzen der schöne Sigismund & Co. in die Paarhölle hinein."
(ff, 15. September 2016)

"Voller Brüche ist die Darstellung des Stückes selbst: Kraftvoll die musikalischen Passagen, glaubhaft die Rolle der Männer als fordernde Verführer, kokett verschämt die Frauen in ihrer weiblichen Rolle als Umworbene (...)."

(Dolomiten, 10. September 2016)