vita.pdf

Profil Thomas Bernhard Institut

 

DE

*1992 in Brixen (I). Kindheit auf dem elterlichen Bauernhof geprägt durch Weihrauch, MTV und VIVA. 2011 erster Preis bei den Bozner Autorentagen für „foreignstr.19“. Mitgründung mehrerer Südtiroler Theaterinitiativen. 2014-2016 fester Regieassistent am Münchner Volkstheater, 2014-2015 Leitung des hauseigenen Jugendclubs. Weitere Assistenzen am Passionstheater Oberammergau und der Münchener Biennale. Neben dem Geschichtsstudium an der LMU in München seit 2016 eigene Inszenierungen als freier Regisseur. Aktuell Studium der Regie an der Universität Mozarteum, Salzburg. 2020/21 Einladung zum Körber Studio für Junge Regie mit „Die Herrmannsschlacht von Heinrich von Kleist.

Er glaubt an Pop, den Allmächtigen, und gründet vielleicht irgendwann einen Wallfahrtsort für Klaus Nomi oder Kate Bush.

EN

* 1992 in Brixen (I). Grew up on the parents' farm shaped by frankincense and MTV. 2011 first prize at the Bozner Autorentage for his play  “foreignstr.19”. Co-founder of several South Tyrolean theater initiatives. 2014-2016 assistant director at the Münchner Volkstheater and 2014-2015 head of the youth club. Further assistance at the Passionstheater in Oberammergau and the Munich Biennale. In addition to studying history at the LMU in Munich, since 2016 own productions as a freelance director. Currently studying directing at the University Mozarteum Salzburg.
He believes in Pop, the Almighty, and may one day establish a place of pilgrimage for Klaus Nomi or Kate Bush.