Joachim Gottfried Goller

 

ist 1992 in Brixen (I) geboren und auf dem elterlichen Hof in Kastelruth aufgewachsen. 2011 erhielt er den ersten Preis bei den Bozner Autorentagen mit dem Stück „foreignstr.19“, welches 2013 bei den Vereinigten Bühnen Bozen uraufgeführt wurde. In den Folgejahren war er Mitbegründer der Theater-initiativen „Junges Eisacktaler Theater“ sowie „Rotierendes Theater“ und zeigte sich für viele Stückentwicklungen und Inszenierungen in Südtirol verantwortlich. Von 2014-2016 war er als fester Regieassistent am Münchner Volkstheater engagiert, wo er 2014-2015 auch die Leitung des hauseigenen Jugendclubs inne hatte. Neben weiteren Assistenzen am Passionstheater Oberammergau und der Münchener Biennale inszenierte er ab 2016 frei vorwiegend in Südtirol neben dem Geschichtestudium an der LMU in München. Seit 2018 studiert er Regie an der Universität Mozarteum Salzburg bei Univ. Prof. Amélie Niermeyer.

vita.pdf

Profil Thomas Bernhard Institut

Portrait ff- Das Südtiroler Wochenmagazin (2018)

Portrait barfuss.it (2015)

Portrait in.Südtirol (2014)

 

© 2019 by Joachim Gottfried Goller. Erstellt mit Wix.com